Paradeiser-Dressing & Petersilie-Sesam-Dressing

Paradeiser-Dressing & Petersilie-Sesam-Dressing

Obwohl ich selbst die Einfachheit von gutem Olivenöl und Zitronensaft sehr schätze, sollte man die Kraft und Vielfältigkeit eines guten Dressings nie unterschätzen. So kann aus altbekanntem Gemüse, schnell ein fantastisches und interessantes Gericht werden. Besonders verführerisch sind Dressings, die wie eine samtige Creme alle Zutaten umhüllen und einen dazu veranlassen seinen Teller ablecken zu wollen.
Aus diesem Grund möchte ich euch heute zwei meiner absoluten Favoriten vorstellen: ein fruchtiges Paradeiser-Dressing, sowie ein herzhaftes Petersilie-Sesam-Dressing. Beide können ein simples Gericht mühelos aufwerten und sind außerdem vielseitig einsetzbar – ob als Salat-Dressing, Dip oder Sauce für Gegrilltes. Am besten bewahrt man sie in einem luftdichten Gefäß mit Olivenöl bedeckt im Kühlschrank auf. So hat man immer ein selbstgemachtes Dressing zur Hand, das man beinahe über jedes Gericht geben kann.

Paradeiser-Dressing
Es ist allgemein bekannt, dass man für eine geschmackvolle und gute Küche auch geschmackvolle und gute Zutaten benötigt. Diese Tatsache trifft besonders bei diesem Rezept zu. Damit dieses Dressing fruchtig, süß und gleichzeitig auch erfrischend wird, muss man unbedingt in der Sonne gereifte, kräftige Paradeiser verwenden. Denn vor allem bei Paradeisern gibt es große Unterschiede in Qualität und Geschmack.
Die vielfältigen Sorten können aufregende Variationen ergeben und regen zum Experimentieren an. Jedoch empfehle ich eine rote Frucht zu verarbeiten, so entsteht zusammen mit den getrockneten Paradeisern, die für einen intensiveren Geschmack sorgen eine satte rote Farbe.

Besonders gut passt diese fruchtige Sauce zu gegrilltem Gemüse oder Getreide und Bohnen. Mir schmeckt sie am besten als Dip zu einem gegrillten Käse-Schwarzbrot und zu im Backrohr gegrillten Hokkaido-Spalten.

Zutaten
2EL Zitronensaft
1EL Olivenöl
4-5 getrocknete Paradeiser
1 vollreifen großen frischen Paradeiser
Salz
Pfeffer

Einfach alle Zutaten mit einem Mixer zu einer samtigen Creme mixen.
Das Dressing ist mit etwas Olivenöl an der Oberfläche und luftdicht verschlossen ein paar Tage im Kühlschrank haltbar.

Petersilie-Sesam-Dressing
Wenn ich meine Gäste beeindrucken möchte, gibt es fast immer einen bunten Salat mit Radieschen, Wurzelgemüse und diesem wundervoll seidigen Dressing. Es besticht durch die erfrischende und zugleich leicht säuerliche Petersilie, aber auch durch die Sesampaste, die es zu einer samtigen Creme werden lässt, die mich ein wenig an Butter erinnert. Besonders gut passt dieses Dressing zu Spinatsalat, Stangensellerie, Rote Rüben, weißen Bohnen und Kürbis.

Zutaten
1 Bund Petersilie
2EL Olivenöl
2EL Zitronensaft
3EL Sesam-Paste (ich bevorzuge die braune Sorte)
1-2EL Apfelessig
1TL Honig
2-3EL Wasser
eine kleine Knoblauchzehe
Pfeffer
Salz

Den Bund Petersilie gut waschen und die Blätter von den Stilen befreien. Anschließend alle Zutaten zu einer samtigen Creme mixen.
Das Dressing ist mit etwas Olivenöl an der Oberfläche und luftdicht verschlossen ein paar Tage im Kühlschrank haltbar.

Schreibe einen Kommentar

Je suis désolé.