Schwarzerreis mit Mangold, Erbsen & Minze

Schwarzerreis mit Mangold, Erbsen & Minze

Ob dieser Reis jetzt „bloß“ ein Erbsenreis oder doch ein warmer Salat ist, darüber kann man bestimmt gut streiten. Wir geben es einfach in eine Schüssel und nennen das ganze Bowl, das machen doch die hippen Kids von heute, oder? Arabic Black Rice bowl, zum Beispiel.
mangold-limi.at

1mangold-limi.at

Das Rezept entstand im Spätsommer, an einem der letzten richtig heißen Tage, die Sonne stand hoch und ich hatte Lust, draußen zu fotografieren. Also traf ich mich mit meiner Mutter und zusammen plünderten wir den Garten meiner Tante.

mangold2-limi.at

Zuhause angekommen verarbeitete ich den geernteten Mangold gleich weiter und kreierte dieses Gericht. Inspiriert von der orientalischen Küche und deren Gewürzvielfalt ist dieser Salat frisch, süß, aber auch würzig-scharf zugleich. Seitdem habe ich dieses Gericht schon sehr oft gekocht (man kann den Mangold übrigens auch durch TK-Spinat ersetzen) und es ist jedesmal Mal aufs Neue unglaublich lecker.

Wer mit Schwarzem Reis zum ersten Mal kocht, soll gewarnt sein: Es dauert ewig lang, also sehr hungrig darf man nicht sein! Aber der Geschmack lohnt sich, das verspreche ich.

Erbsen an sich sind eine wahre Fundgrube an Mineralien, Spurenelementen und Vitaminen. Gerüchteweise wirken sich auch als Verhütungsmittel. Ich persönlich würde es nicht riskieren, könnte unter Umständen doch nicht wirken. Vielleicht hilft die Erbse, wenn man sie unter die  Matratze gibt. Wohl nur wenn man eine Prinzessin ist. Egal, wir essen sie ja, weil sie gut schmecken.

mangold3-limi.at

mangold4-limi.at

Zutaten für 2 Personen

150g schwarzer Reis
50g Rosinen
150g Mangold
150g TK Erbsen
2 Zitronen
3 Knoblauchzehen
1 TL Dattelsirup (oder auch Honig)
1 EL Tahin
1 TL gemahlener Ingwer
1/2 TL gemahlener Kreuzkümmel
1/4 TL Zimt
1 Chilischote (optional frisch oder getrocknet)
1 große handvoll frische Minze

Zubereitung

Rosinen in einer Schüssel mit warmen Wasser einweichen.

Reis waschen und in 350ml Wasser bei mittlerer Hitze zum Kochen bringen. Knoblauchzehen mit einem großen Messer zerdrücken und mit dem Reis, Saft einer Zitrone, ein wenig Salz für circa eine Stunde bei niedriger Hitze köcheln lassen.

In der Zwischenzeit die Erbsen wie auf der Packung angegeben bissfest kochen.

Den Mangold putzen und in einer Pfanne mit 1-2 EL Wasser, kurz andünsten und beiseite stellen.

Honig, Tahin, Ingwer, Kreuzkümmel und Zimt zu dem fertig gegarten Reis geben. Rosinen abseihen und mit Erbsen, Mangold, Saft der zweiten Zitrone und Reis in einer großen Schüssel mischen.

Frische Minze und die Chilischote klein hacken, über den lauwarmen Salat streuen und mit Salz abschmecken.

mangold4-limi.at

mangold5-limi.at

1 comment

  1. Da ich bereits die Freude hatte, von dir mit diesem Gericht bekocht zu werden und es einfach traumhaft war, freue ich mich jetzt schon aufs Nachkochen. Erbsenreis sehr kreativ interpretiert, ohne seinen ursprünglichen Geschmack zu verlieren. So wird die einstige Nebenrolle des Schnitzels zum alleinigen Star auf dem Teller.

Schreibe einen Kommentar

*