Himbeer-Vanille-Popcorn + meine drei liebsten Kochfilme

Himbeer-Vanille-Popcorn + meine drei liebsten Kochfilme

Süßigkeiten ohne Kalorien, gratis Gin Tonic, Frühling ohne Winter, sonnige Tage ohne Ende – man kann nicht alles haben im Leben. Zumindest auf gutes Wetter kann man aber immerhin hoffen. Bis dahin macht Trübsal blasen wenig Sinn – man muss das Beste daraus machen!
Also warum die letzten kalten Tage nicht für einen Filmabend nutzen und eine riesen Schüssel selbst gemachtes Popcorn futtern!? Ich bin jedenfalls dafür.

Warum die Menschheit je Mikrowellen-Popcorn erfinden musste, ist und wird ein ungelöstes Rätsel bleiben. Popcorn selbst machen ist wahnsinnig einfach und im Handumdrehen erledigt. Außerdem kann man mit unterschiedlichen Gewürzen sowie Zutaten experimentieren und so die Vielfalt des Popcorns zelebrieren. So auch Scarlett Johansson, die vor ein paar Monaten einen eigenen Popcorn-Shop in Paris eröffnet hat. Ganz nach dem Motto: Pop here, pop there, pop everywhere!
Très chic, wie ich finde.

Um euch bei der Filmwahl nicht im Regen stehen zu lassen, hab ich  hier für euch meine drei Lieblings-Kochfilme als kleine Empfehlung.

#1  KISS THE COOK – So schmeckt das Leben 
Bunte Farben, gutes Essen und kubanische Musik verbreiten Lust auf Sommer und man bekommt sofort Fernweh. Neben einem kleinen Roadtrip von Miami, über New Orleans bis nach Los Angeles und einer süßen Vater-Sohn-Geschichte gibt’s eine braunhaarige Scarlett Johansson oben drauf. Quasi alles da, was man für einen anständigen Film braucht.

#2 Madame Mallory und der Duft von Curry 
In einem kleinen französischen Dorf eröffnet eine indische Familie ein Restaurant und trifft dabei nicht nur auf Zuspruch. Vor allem die Besitzerin (Helen Mirren) des gegenüberliegenden Le Saule Pleureur ist nicht besonders erfreut über ihre neu gewonnenen Nachbaren. Ein Film über die Kunst des Kochens und das finden neuer Freunde. Ideal für einen gemütlichen Sonntagnachmittag.

#3 Kochen ist Chefsache 
Wer französische Filme zu schätzen weiß, wird auch diesen hier lieben! Zugegeben sind manche Witze ein wenig flach, mir gefällt’s aber trotzdem.
Zwei Köche, die unterschiedlicher nicht sein könnten, treffen aufeinander. Sternekoch Legarde, gespielt von Jean Reno, sucht bei dem experimentierfreudigen Maler Jacky neuen Schwung für sein Restaurant. Da ist Chaos vorprogrammiert.

Himbeere-Vanille-Popcorn

Zutaten
80g Maiskörner
3 EL Kokosöl
2 EL Kokoszucker
15g gefriergetrocknete Himbeeren
1 Prise Salz
1/4 TL Vanillepulver

Zubereitung
Himbeeren in der Verpackung lassen und mit einem Glas oder einem Nudelwalker zu einem Pulver zerbröseln.
Einen EL Kokosöl in einen Topf geben und auf mittlerer Stufe erhitzen. Ein paar Maiskörner (2-4) für einen kleinen Hitze-Test in den Topf geben, zudecken und warten bis die Körner auf poppen – Popcorn entfernen (bzw. essen).
Die restlichen Maiskörner in den Topf geben und erneut mit einem Deckel schließen. Geduldig warten bis die Popcorn fertig sind (wenn es langsam aufhört zu poppen).

Währenddessen in einem kleinen Topf das restliche Kokosöl bei mittlerer Hitze erwärmen. Kokoszucker, Vanillepulver und Salz hinzufügen. Auf der Herdplatte lassen bis  der Zucker geschmolzen ist.

Popcorn in eine große Schüssel geben und mit dem Zucker-Öl-Gemisch gleichmäßig begießen – gründlich umrühren. Anschließend die Himbeeren über das Popcorn streuen und gut verteilen, sodass genügend Pulver an den einzelnen Körnen haften bleibt.
Warm genießen!

 

Schreibe einen Kommentar

Je suis désolé.